Apollo 18

Leider ist mein letzter Beitrag schon einige Zeit her. Im Moment bin ich leider beruflich stark eingespannt und bin in meiner Freizeit noch an einem anderen Projekt am arbeiten. Dazu auch demnächst mehr. Ich werde trotzdem versuchen, ab sofort wieder häufiger Rezensionen über die Scheiben in meinem Science-Fiction-Regal zu schreiben.

Heute möchte ich kurz auf einen eher kleinen Film eingehen, den ich mir vor einigen Monaten schon angeschaut habe: Apollo 18.

Weiterlesen

Flucht vom Planet der Affen

Ich hatte mir vor einiger Zeit eine Box gekauft, in der alle “Planet der Affen”-Filme enthalten waren. Zumindest die Klassiker aus der Sechzigern und Siebzigern. Ich bin ein großer Fan des ersten Teils, der intelligent gemacht und mit seinen wegweisenden Maskeneffekten ein Meilenstein des Genres ist. Zeit, sich die Nachfolger nochmal anzuschauen. Gestern war Flucht vom Planet der Affen dran. Weiterlesen

Moon 44

Ich hatte gestern abend nichts zu tun, noch zwei Bier im Kühlschrank und spontan beschlossen, mir den alten Roland-Emmerich-Klassiker Moon 44 nochmal reinzuziehen. Der Film ist nicht wirklich originell, beileibe kein Meisterwerk und klaut bei verdammt vielen anderen Filmen, aber irgendwie mag ich ihn. Weiterlesen

Pacific Rim

Riesen-Roboter, die gegen Riesen-Monster kämpfen, die aus dem Meer kommen. Hörte sich bei Pacific Rim nach einer besonders schlechten Kreuzung von Godzilla und Transformers an. Von Guillermo del Torro bin ich bisher aber nur Qualität gewohnt und habe von ihm noch keinen schlechten Film gesehen, also musste der Film in den Player. Im Kino habe ich ihn leider verpasst. Weiterlesen

Oblivion

Ich bin etwas unentschlossen, wie ich Oblivion bewerten soll. Zum einen finde ich es lobenswert, daß sich in der heutigen Zeit von Transformers und Star-Trek-Action-Remakes ein Regisseur die Mühe macht, einen hintergründigen SF-Film drehen zu wollen. Auf der anderen Seite verirrt sich Regisseur Joseph Kosinski in seiner wendungsreichen Story und packt einfach zu viele Themen hinein, die am Ende gar nicht mehr so recht zusammenpassen wollen und extrem große Logiklöcher produzieren. Weiterlesen

After Earth

After Earth war ja von der Presse ziemlich verrissen worden. Regisseur M. Night Shyamalan wird seit seinen letzten Filmen eh nur noch niedergemacht. Die Vater-Sohn-Geschichte wurde von vielen als Ego-Trip von Will Smith und seinem Sohn Jaden angesehen und es kamen sogar Stimmen laut, die in dem Film Scientology-Lehren transportiert sahen. Der Film hat bei IMDB nur eine Punktzahl von 5,0 was wirklich extrem schlecht ist. Also wurde es langsam Zeit, sich mal selber ein Bild zu machen. Weiterlesen